Ubimet Referenz ÖBB
Referenzen  ÖBB/Deutsche Bahn

Einzigartiges Alarmierungssystem für Eisenbahnen

UBIMET-OEBB-Zug im Schneetreiben

ÖBB setzen auf Unwetterprognosen von UBIMET

Orkanböen, heftiger Regen, Schneefälle, Überflutungen – schwere Unwetter können zu Behinderung oder Sperrung ganzer Straßen und Bahntrassen führen. Die 24-Stunden-Alamierungssysteme von UBIMET liefern den Österreichischen Bundesbahnen ÖBB exakte Vorhersagen und helfen dabei, die Beeinträchtigungen von Verkehr und Logistik zu reduzieren.

Die Alarmierungssysteme für Eisenbahnen aus Österreich haben international für Aufsehen gesorgt

Seit 2005 kooperieren UBIMET und die ÖBB bei der Entwicklung von Wetterinformationssystemen für Eisenbahnen.

Dies umfasst eine rund um die Uhr Überwachung des gesamten Streckennetzes, sowie laufend aktualisierte Spezialprognosen für die Vorplanung des Eisenbahnbetriebes. Als eine von wenigen Bahnen weltweit unterhält die ÖBB zudem eine eigene Abteilung für Naturgefahrenmanagement, die sich unter anderem um den Schutz vor Lawinen und Wettergefahren kümmert.

Seit 2007 verwenden auch ausländische Bahnen wie die DB die Wetterwarnsysteme von UBIMET.

Die Alarmierungssysteme für Eisenbahnen aus Österreich sind in dieser Form einzigartig und haben international für Aufsehen gesorgt. Mit dem System sind sehr exakte, streckengenaue Prognosen möglich. So muss zum Beispiel die ÖBB Tage im Voraus wissen, wo viel Schnee fallen wird, damit die Weichen freigehalten werden können. Derzeit ist eine Erweiterung der Bahnwettersysteme auf ganz Europa in Vorbereitung.

Exakte und streckengenaue Prognosen sind für den Eisenbahnbetrieb von großer Bedeutung.

UBIMET-OEBB infrawetter 1

Das Spektrum ist weit

So wollen die Bahnen im Winter wissen, welche Weichen sie vom Schnee befreien müssen und im Sommer sollte man bei lang anhaltenden Hitzewellen Bauarbeiten im Gleisbereich einstellen, da es ansonsten zu Verwerfungen der Schienen kommen kann.

Für die Prognosen wurden eigene Wettermodelle mit einer sehr hohen Auflösung entwickelt. So muss zum Beispiel für die Berechnung der Brandgefahr entlang von Bahnstrecken jede Kurve und Steigung berücksichtigt werden.

Zudem dient das Bahnwettersystem auch als Kommunikationszentrum, da in dem zentralen Online-Portal alle Unwetterwarnungen, Meldungen von ÖBB Mitarbeitern und aktuellste Messwerte von Wetterstationen zusammenlaufen.

UBIMET-OEBB-Meteorologe Unwetterzentrale klein1

Leistungen von Ubimet für die ÖBB

  • Wetterinformations- und Alarmierungsystem für den gesamten Bahnbetrieb
  • Interne Kommunikation im Naturgefahrenmanagement
  • Informationen und Berichtswesen für Lawinenkommissionen
  • Überwachung von Wildbächen und Muren
  • Aufbau und Betrieb von Wetterstationen
  • Winterdienstinformationen
  • Risikoanalysen