UBIMET Company Press header4
Presse  Archiv

Pressearchiv

Formel 1 in Mexico City, Mexiko

UBIMET: Am Rennwochenende kühl und einzelne Schauer

Wien, 28. Oktober 2016: Die Formel 1 gastiert am kommenden Wochenende in Mexico City, Mexico. UBIMET liefert als Wetterdienst für Hochpräzisionsmeteorologie bei diesem Rennen die Wetterprognosen an die FIA und die Rennteams. Das Rennwochenende verläuft größtenteils trocken, die Temperaturen gehen bis zum Rennen am Sonntag langsam zurück.

Am Freitag ziehen vor allem am Nachmittag dichte Wolken durch, und die Temperaturen gehen eine Spur zurück. Zwar sind einzelne Schauer nicht ganz auszuschließen mit hoher Wahrscheinlichkeit bleibt es allerdings während der Trainings trocken. Die Höchstwerte erreichen bei schwachem Nordwind rund 18 Grad. 

Der Samstag beginnt frisch mit Dunst und tiefen Wolken, allerdings setzt sich rasch die Sonne durch. Im Laufe des Nachmittags entwickeln sich über den Bergen Quellwolken und vereinzelte Schauer, die auch von der Rennstrecke aus sichtbar sein können. Erneut ist die Wahrscheinlichkeit nur gering, dass ein Schauer die zentralen Bereiche von Mexiko-Stadt erreicht. Bei nur schwachem Nordwind erreichen die Temperaturen 20 Grad.

Der Sonntag startet freundlich mit Sonnenschein und harmlosen dünnen Wolken. Ab dem frühen Nachmittag bilden sich allerdings neuerlich Wolken sowie ein paar Schauer. Diese werden im Vergleich zu den Vortagen häufiger und können auch die Rennstrecke erreichen. Während des Rennens wird bei nur schwachem Wind eine Höchsttemperatur von rund 22 Grad erreicht.