ubimet hq1 02
Unternehmen  Presse

PresseArchiv Wetter

Neuer Novemberrekord auf der Schmittenhöhe

Neuer Novemberrekord auf der Schmittenhöhe

16,8 Grad auf der Schmittenhöhe (S)

Wien, 03.11.2015 – Das Hoch 'Tomoka' führt nach wie vor extrem milde Luft in höheren Luftschichten in den Alpenraum. Die Folge davon sind im November noch nie dagewesene Temperaturen auf den Bergen. Laut dem Wetterdienst UBIMET wurde kurz vor 10 Uhr auf der Schmittenhöhe ein neuer Novemberrekord aufgestellt.

Neue Rekordtemperatur (Stand 10 Uhr)

Auf der Schmittenhöhe bei Zell/See im Salzburger Pinzgau auf 1953 m Seehöhe war es im November noch nie so warm wie derzeit:

Neuer Rekord: 16,8 Grad

Station (Bundesland, Seehöhe): Schmittenhöhe (S, 1953 m)

Alter Rekord: 15,2 Grad

Letzter Rekord: 08.11.1966

„Besonders bemerkenswert ist nicht nur, dass auf der Schmittenhöhe ein fast 50-jähriger Höchstwert eingestellt wurde und es selbst an Sommertagen hier oft kühler ist“, sagt UBIMET-Meteorologe Josef Lukas. „Hinzu kommt, dass man in den Niederungen von den Höhenflügen der Temperatur nicht viel mitbekommt. In Zell/See, also im Tal, wurden zur selben Zeit nur 4 Grad gemessen“, so Lukas weiter.