032316 Gruendonnerstag
Unternehmen  Presse

Pressearchiv Wetter

Gründonnerstag bringt Gruß vom Winter

Gründonnerstag bringt Gruß vom Winter

UBIMET: Ostereiersuche bei bis zu 17 Grad und Sonnenschein

Wien, 23.03.2016 – Am Gündonnerstag gibt es im Bergland noch einmal einen späten Gruß vom Winter mit Schneefall bis in die Täler. Auch am Karfreitag und am Karsamstag muss man vor allem entlang der Alpen und im Osten mit vielen Wolken und zeitweise Regen, in höheren Lagen mit Schneefall rechnen. Am Ostersonntag und am Ostermontag wird es laut UBIMET mit bis zu 17 Grad aber frühlingshaft mild. Der Osterspaziergang kann somit bei freundlichem Wetter stattfinden.

Der Gründonnerstag beginnt häufig mit Regen und Schneefall, wobei die Schneefallgrenze nur bei rund 400 m liegt. „Damit wird es in vielen Landesteilen vorübergehend wieder winterlich“, sagt UBIMET-Meteorologe Josef Lukas. „Vor allem vom Tiroler Unterland bis zum Wienerwald sowie in der Obersteiermark muss man oberhalb von 500 bis 700 m mit ein paar Zentimetern Neuschnee rechnen.“ Tagsüber beruhigt sich das Wetter langsam wieder und die Schneefallgenze steigt gegen 1.000 m. Mit 2 bis 12 Grad bleibt es frisch.

Der Karfreitag beginnt im Süden und Osten noch mit Sonnenschein. Von Vorarlberg bis Oberösterreich trübt es sich im Zuge einer Warmfront allmählich ein und bis zum Abend hin breitet sich Regen aus. „In der Folgenacht wird es in ganz Österreich nass und bereits oberhalb von 800 bis 1.000 m gibt es wieder ein paar Zentimeter Neuschnee“, so Lukas. Maximal 6 bis 14 Grad.

Am Karsamstag zieht die Front langsam nach Osten ab, von Salzburg ostwärts bleibt es aber trüb und bis in den Nachmittag hinein muss man noch mit etwas Regen rechnen. In Vorarlberg, in großen Teilen Nordtirols sowie in Osttirol und Kärnten setzt sich allmählich die Sonne durch und mit bis zu 14 Grad wird es recht mild, sonst werden 3 bis 12 Grad erreicht.

Osterspaziergang bei Sonnenschein

Der Ostersonntag verläuft vom Tiroler Unterland ostwärts durchwegs sonnig, ein paar hohe Wolken stören kaum. Im Bergland wird es zudem leicht föhnig und damit steigen die Temperaturen am Nachmittag auf bis zu 17 Grad. „Dem Osterspaziergang bei Sonnenschein steht also nichts im Wege und auch die Ostereier können im Freien gesucht werden“, sagt Lukas.

In Vorarlberg, im Tiroler Oberland und im Außerfern bricht der Föhn am Nachmittag hingegen zusammen und zum Abend hin muss man mit etwas Regen rechnen.

Am Ostermontag ziehen die Wolken nach Osten ab und im Tagesverlauf setzt sich unter zunehmendem Föhneinfluss nördlich der Alpen und im Osten wieder freundliches Wetter durch. Dazu wird es am Nachmittag mit bis zu 15 Grad mild. „Etwas benachteiligt sind aus heutiger Sicht Osttirol und Oberkärnten. Hier stauen sich dichte Wolken, meist bleibt es aber trocken“, sagt Lukas. „Mit maximal 7 bis 12 Grad ist es allerdings eine Spur kühler.“