ubimet.com Pressearchiv Wetter 2016-2
Unternehmen  Presse

Pressearchiv Wetter

Milder Faschingsausklang

Milder Faschingsausklang

UBIMET: Föhnig und extrem mild nördlich der Alpen, teils nass im Süden

Wien, 05.02.2016 – Der Höhepunkt der Faschingszeit lässt nur wenig Winterstimmung aufkommen. Schon am Wochenende, an dem zahlreiche Umzüge und Feste stattfinden, sorgen bis zu 17 Grad entlang der Nordalpen sowie im Osten für nahezu frühlingshaftes Wetter. Im Süden stauen sich laut dem Wetterdienst UBIMET hingegen dichte Wolken und ab Sonntag muss man hier auf den Bergen mit teils großen Neuschneemengen rechnen.

Das Wochenende beginnt abseits von Nebelfeldern mit viel Sonnenschein, bei durchgreifendem Südföhn wird es vor allem nördlich der Alpen zum Teil frühlingshaft mild. „In den typischen Föhnregionen sind stellenweise sogar bis zu 17 Grad möglich“, sagt UBIMET-Meteorologe Josef Lukas. Am Sonntag muss man allerdings in Vorarlberg, am Tiroler Alpenhauptkamm, in Osttirol und Oberkärnten sowie im Bereich der Tauern zunehmend mit Regen und Schneefall rechnen. Schnee fällt meist oberhalb von 800 bis 1.200 m. „Bei großer Intensität kann es aber durchaus bis in die Täler schneien, etwa im Gail- und Lesachtal“, so Lukas. Abseits davon wird es nochmals zeitweise sonnig und extrem mild.

Rosenmontag

Der Rosenmontag bringt an der Alpennordseite neuerlich Südföhn mit ein paar sonnigen Auflockerungen und erst zum Abend hin mit Föhnzusammenbruch zunehmend Regen und Schneefall. Im Süden dominiert hingegen von der Früh weg der trübe Eindruck und dazu kann es wiederholt regnen, oberhalb von 800 bis 1.200 m schneien. Meist 6 bis 15 Grad.

Faschingsdienstag

Am Faschingsdienstag ändert sich nicht viel am Wettergeschehen. Südlich des Alpenhauptkamms überwiegen die Wolken und ab und zu kann es etwas regnen, oberhalb von rund 1.000 m schneien. Die Temperaturen kommen in Osttirol, Kärnten und im Lungau nicht über 3 bis 6 Grad hinaus.

In den Nordalpen sowie im Osten lockert teils stürmischer, föhniger Wind aus südlichen Richtungen die Wolken teilweise länger auf. „In diesen Regionen bleibt das Faschingskostüm somit oft trocken und bei 9 bis 14 Grad ist es wieder ausgesprochen mild“, so Lukas.