061016 Nasses WE im Bergland 01
Unternehmen  Presse

Pressearchiv Wetter

Nasses Wochenende im Bergland

Nasses Wochenende im Bergland

UBIMET: 30 bis 50 Liter Regen, kleinräumige Überflutungen möglich, Wetterberuhigung am Vatertag

Wien, 10.06.2016 – Am Wochenende bestimmt im Alpenraum weiterhin tiefer Luftdruck das Wettergeschehen. Die Folge ist vor allem im Bergland teils kräftiger schauerartiger Regen, stellenweise gehen auch Gewitter nieder. Aufgrund der vielerorts gesättigten Böden besteht dabei neuerlich die Gefahr von kleinräumigen Überflutungen und Muren. Wetterbegünstigt bleibt am ehesten der Nordosten Österreichs. Trockene und mitunter sonnige Phasen stellen sich laut dem Wetterdienst UBIMET am ehesten am Vatertag ein. 

Vor allem im Bergland muss man am Wochenende erneut mit teils kräftigem Regen rechnen, auch Gewitter sind möglich. „In Summe kommen von Vorarlberg bis in die Steiermark sowie im Süden Ober- und Niederösterreichs teils 30 bis 50 Liter pro Quadratmeter zusammen“, sagt UBIMET-Meteorologe Josef Lukas. „Kleinräumige Überflutungen und Murenabgänge sind aufgrund der oftmals bereits gesättigten Böden neuerlich möglich.“ Wetterbegünstigt ist das östliche Flachland sowie der Südosten, aber auch hier gehen einige kräftige Schauer und Gewitter nieder. 

Vatertag im Osten zunehmend trocken

Am Vatertag ziehen zwar weitere Schauer durch, dazwischen zeigt sich aber mitunter auch kurz die Sonne. Am öftesten von der südlichen Steiermark über das Burgenland bis nach Wien und Niederösterreich. „Wetterfest sollten die Väter allerdings auch hier sein“, so Lukas. „Am Abend zu den Public Viewings stehen die Chancen auf trockenes Wetter aber ganz gut.“ Die Temperaturen kommen nicht über 14 bis 22 Grad hinaus.