ubimet.com Pressearchiv Wetter 2016-2
Unternehmen  Presse

Pressearchiv Wetter

Warmes Wochenende

Warmes Wochenende

UBIMET: Warmfront bringt frühlingshafte Temperaturen von bis zu 18 Grad

Wien, 19.02.2016 – Am Samstag zieht von Westen her eine Warmfront mitsamt Regen und Sturm auf. Dahinter fließen bis Montag laut dem Wetterdienst UBIMET frühlingshaft milde Luftmassen ein. Das Gastspiel des Frühlings wird erst in der Nacht auf Dienstag von einer markanten Kaltfront beendet.

Die Temperaturen setzen am Wochenende zu neuen Höhenflügen an. Denn am Samstag nähert sich von Westen her eine Warmfront. „Zum Samstagabend kommen mit dieser zunächst verbreitet Regen und Schneefall auf, wobei die Schneefallgrenze rasch auf 1.200 bis 1.500 m ansteigt“, sagt Stefan Hofer vom Wetterdienst UBIMET. „Die markante Milderung setzt sich dann hinter der Front überall durch, mit kräftigem bis stürmischem Westwind klettert das Quecksilber am Sonntag besonders am Alpenostrand auf frühlingshafte 16 Grad.“

Höhepunkt am Montag
Der Höhepunkt der Wärmeperiode wird erst am Montag erreicht. Dabei scheint vielerorts von der Früh weg die Sonne, besonders entlang des Alpenostrands sind dann Temperaturen von 18 Grad möglich. „Zudem legt der Westwind noch ein wenig zu. Damit ist im östlichen Flachland sowie im Donauraum sogar mit Sturmböen zu rechnen“, sagt der Meteorologe. „Auf den Bergen, vom Feuerkogel bis zum Schneeberg, sind in exponierten Lagen sogar Orkanböen möglich.“

Kaltfront bringt Wettersturz
In der Nacht auf Dienstag kündigt sich dann ein regelrechter Wettersturz an. Denn aus Nordwesten zieht eine markante Kaltfront auf, welche überall deutlich kältere Luft mit sich bringt. „Werden am Montag in 1.500 m noch bis zu +11 Grad gemessen, liegen die Höchstwerte in diesen Bereichen am Dienstag nur mehr bei -5 Grad“, prognostiziert Hofer. „Im Nordalpenbereich schneit es dann sogar bis in die Täler, somit findet innerhalb von wenigen Stunden ein Übergang vom Frühling in den Winter statt.“