060816 Zwillingstornados
Unternehmen  Presse

Pressearchiv Wetter

Zwillingstornados in Schleswig-Holstein

Zwillingstornados in Schleswig-Holstein

UBIMET: Seltenes Naturschauspiel am Sonntagabend

Wien, 06.06.2016 – Am Sonntagabend bildeten sich in Schleswig-Holstein im Zuge kräftiger Gewitter zwei Tornados gleichzeitig. Das seltene Naturschauspiel von Zwillingstornados tritt laut UBIMET in Europa äußerst selten auf und kommt am ehesten entlang der Küsten vor.

Am vergangenen Wochenende gingen in Deutschland neuerlich verbreitet heftige Regenschauer und Gewitter nieder. In Schleswig-Holstein wurden am Sonntagabend zwischen Schuby und Jübek im Zuge eines heftigen Gewitters sogar zwei Windhosen gleichzeitig beobachtet. „Da diese von einem einzigen Gewitter verursacht wurden, spricht man von Zwillingstornados“, sagt UBIMET-Meteorologe Josef Lukas.

Die beiden Tornados sind im Bereich heftiger Gewitter über Schleswig-Holstein entstanden, wo zu diesem Zeitpunkt West- und Nordostwinde aufeinander trafen. „In der Meteorologie spricht man in so einem Fall von einer Konvergenz“, sagt Lukas. „In sogenannten Konvergenzzonen treten in den Sommermonaten häufig starke Regenschauer und Gewitter auf, die neben Starkregen und Hagel mitunter auch Tornados verursachen.“