Kaltfront-bringt-am-Wochenende-Regen-und-im-Gebirge-Schnee

Kaltfront bringt am Wochenende Regen und im Gebirge Schnee

Die regnerischsten und trockensten Gemeinden Österreichs 2018 bisher

Wien, 23.08.2018 – Der Wetterdienst UBIMET hat die Anzahl der Tage mit messbarem und ergiebigem Regen/Schneefall für jede österreichische Gemeinde analysiert. “Wir können mit Niederschlagsanalysen, die nicht nur Orte mit Wetterstationen berücksichtigt, sondern auch Wetterradardaten für das gesamte Bundesgebiet, die Niederschlagsmengen abschätzen, auch wenn in einer Gemeinde keine Wetterstation steht”, erklärt Chefmeteorologe Manfred Spatzierer.

So gut wie überall gab es bisher 2018 deutlich weniger nasse Tage als 2017, was angesichts der extremen Trockenperiode im späten Frühjahr und Sommer nicht weiter verwunderlich ist. Die regionale Verteilung zeigt, dass die meisten Regentage im Bereich der Nordalpen und Südalpen aufgetreten sind. Weniger oft nass war es im zentralalpinen Bereich. Am absolut seltensten geregnet hat es im nördlichen Niederösterreich, beispielsweise gab es in Drosendorf nur 12 Tage mit einer Tagesmenge von mehr als 5mm Niederschlag. Am häufigsten ergiebig geregnet hat es in der Ramsau oberhalb von Schladming / Steiermark.

Diese Verteilung der Regentage spiegelt die Wettercharakteristik des Frühjahrs und des Sommers nachvollziehbar wider. Die meisten Niederschläge fielen nicht in Zusammenhang mit großräumigen Wetterfronten, sondern mit lokalen Schauern und Gewittern. Diese bilden sich tagsüber vornehmlich eher am Rand der Alpen als direkt im Zentralalpenraum, sowie im Hügelland häufiger als im Flachland.

Unwetter in Salzburg

Im Vorfeld einer aufziehenden, kräftigen Kaltfront gab es auch am Donnerstag heftige Gewitter. Besonders betroffen war Salzburg, so gab es im Pinzgau Überflutungen und Vermurungen. In Saalbach-Hinterglemm, Viehhofen und Maishofen wurde am Donnerstagabend Zivilschutzalarm ausgelöst. An der Wetterstation Saalbach gab es innerhalb weniger Stunden 48 Liter pro Quadratmeter Regen. Auch am Freitag sind Schauer und Gewitter zu erwarten, besonders von Kärnten über die Steiermark bis zum Burgenland besteht Unwettergefahr.

Wintereinbruch im Gebirge

Am Wochenende gibt es im Gebirge den ersten Gruß des Winters. In der Nacht von Samstag auf Sonntag sinkt die Schneefallgrenze allmählich gegen 1600 m ab: „Am Sonntagmorgen muss man am Arlbergpass mit etwas Nassschnee oder Schneeregen rechnen“ bestätigt der Meteorologe. Oberhalb von etwa 2.500 m sind in den Tauern sogar 20 bis 40 cm Schnee zu erwarten. Nach dem Wettersturz beruhigt sich das Wetter am Montag aber rasch wieder, so Spatzierer weiter. “Wir erwarten für die letzte Augustwoche eine Rückkehr zu spätsommerlichem, trockenem Hochdruckwetter mit Höchstwerten zwischen 22 und 29 Grad. Es wird also warm, aber bei weitem nicht mehr so heiß wie vor dem Wettersturz.”

Unwetter in Salzburg

Im Vorfeld einer aufziehenden, kräftigen Kaltfront gab es auch am Donnerstag heftige Gewitter. Besonders betroffen war Salzburg, so gab es im Pinzgau Überflutungen und Vermurungen. In Saalbach-Hinterglemm, Viehhofen und Maishofen wurde am Donnerstagabend Zivilschutzalarm ausgelöst. An der Wetterstation Saalbach gab es innerhalb weniger Stunden 48 Liter pro Quadratmeter Regen. Auch am Freitag sind Schauer und Gewitter zu erwarten, besonders von Kärnten über die Steiermark bis zum Burgenland besteht Unwettergefahr.

Wintereinbruch im Gebirge

Am Wochenende gibt es im Gebirge den ersten Gruß des Winters. In der Nacht von Samstag auf Sonntag sinkt die Schneefallgrenze allmählich gegen 1600 m ab: „Am Sonntagmorgen muss man am Arlbergpass mit etwas Nassschnee oder Schneeregen rechnen“ bestätigt der Meteorologe. Oberhalb von etwa 2.500 m sind in den Tauern sogar 20 bis 40 cm Schnee zu erwarten. Nach dem Wettersturz beruhigt sich das Wetter am Montag aber rasch wieder, so Spatzierer weiter. “Wir erwarten für die letzte Augustwoche eine Rückkehr zu spätsommerlichem, trockenem Hochdruckwetter mit Höchstwerten zwischen 22 und 29 Grad. Es wird also warm, aber bei weitem nicht mehr so heiß wie vor dem Wettersturz.”

UBIMET_12-Stunden_Niederschlagsmenge_Donnerstag

TOP 5 REGNERISCHSTE ORTE JE BUNDESLAND

BURGENLAND

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

7431 Bad Tatzmannsdorf 553 74 42
7434 Bernstein 605 78 42
7433 Mariasdorf 574 77 42
7432 Oberschützen 566 76 42
7461 Stadtschlaining 545 76 42

KÄRNTEN

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

9546 Bad Kleinkirchheim 1054 113 63
9181 Feistritz im Rosental 959 133 59
9163 Unterbergen 971 136 59
9565 Ebene Reichenau 1027 112 58
9542 Afritz 887 101 57

NIEDERÖSTERREICH

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

3221 Gösing an der Mariazellerbahn 778 104 49
3295 Lackenhof 828 108 48
3223 Wienerbruck 766 98 47
3222 Annaberg 760 102 46
3294 Langau 805 106 46

OBERÖSTERREICH

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

4825 Gosau-Hintertal 860 116 55
4824 Gosau 827 111 52
4581 Rosenau am Hengstpaß 801 101 51
4582 Spital am Pyhrn 738 92 50
4574 Vorderstoder 803 103 49

SALZBURG

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

5423 St. Koloman 984 115 62
5422 Heilbad Dürrnberg 1018 111 61
5425 Krispl 1037 115 61
5453 Werfenweng 893 117 60
5652 Dienten am Hochkönig 993 119 57

STEIERMARK

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

8972 Ramsau 1055 130 66
8864 Turrach 948 113 59
8785 Hohentauern 798 116 53
8764 Pusterwald 730 112 53
8341 Paldau 665 87 51

TIROL

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

6677 Schattwald 972 109 61
6672 Nesselwängle 996 110 60
6691 Jungholz 941 108 57
6414 Mieming 893 119 57
6384 Waidring 964 115 57

VORARLBERG

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

6884 Damüls 1074 119 65
6888 Schröcken 1068 119 65
6883 Au 960 106 63
6886 Schoppernau 988 107 63
6993 Mittelberg 1024 117 62

WIEN

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

1140 Wien 393 59 24
1170 Wien 378 56 24
1180 Wien 373 53 24
1020 Wien 333 47 23
1090 Wien 347 48 23

TOP 5 TROCKENSTE ORTE JE BUNDESLAND

BURGENLAND

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

7121 Weiden am See 339 52 22
2424 Zurndorf 354 60 22
2475 Neudorf 354 59 21
7111 Parndorf 350 51 21
2473 Potzneusiedl 358 58 21

KÄRNTEN

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

9300 St. Veit an der Glan 540 94 34
9125 Kühnsdorf 605 80 33
9330 Treibach-Althofen 547 92 33
9321 Kappel am Krappfeld 544 92 32
9100 Völkermarkt 584 79 30

NIEDERÖSTERREICH

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

3820 Raabs an der Thaya 291 52 13
2244 Spannberg 313 45 13
3842 Thaya 321 62 13
3830 Waidhofen a.d. Thaya 323 62 13
3823 Weikertschlag a.d. Thaya 301 56 13

OBERÖSTERREICH

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

4222 St. Georgen an der Gusen 346 71 19
4481 Asten 332 60 18
4332 Au an der Donau 321 68 18
4470 Enns 310 56 17
4310 Mauthausen 321 65 17

SALZBURG

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

5113 St. Georgen bei Salzburg 546 86 33
5204 Straßwalchen 509 78 33
5571 Mariapfarr 470 88 32
5572 St. Andrä im Lungau 472 88 32
5152 Michaelbeuern 493 86 30

STEIERMARK

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

8644 Mürzhofen 581 87 32
8624 Au 576 98 31
8642 St. Lorenzen im Mürztal 580 84 31
8641 St. Marein im Mürztal 579 82 31
8625 Turnau 592 97 31

TIROL

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

6522 Prutz 443 81 24
6531 Ried im Oberinntal 451 83 24
6541 Tösens 458 92 24
6542 Pfunds 437 86 21
6543 Nauders 430 84 20

VORARLBERG

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

6842 Koblach 552 73 36
6812 Meiningen 570 69 36
6793 Gaschurn 646 99 35
6841 Mäder 542 73 35
6794 Partenen 644 103 35

WIEN

PLZ Ort

Jahressumme 2018 in mm

Tage>1mm

Tage>5mm

1060 Wien 347 47 21
1050 Wien 346 46 20
1120 Wien 355 50 20
1150 Wien 357 49 20
1230 Wien 364 58 20